Archiv

Veranstaltung: Klingender Bauernkalender

mit Ernst Zwanzleitner

am Samstag, 18. März 2017 um 19 Uhr im GH Altes Fassl
Programm als PDF



Stellenausschreibung noch bis 31.01.2017

Die Gemeinde Weinitzen schreibt folgende Stelle in Ihrer Finanzabteilung aus:
Stellenausschreibung als PDF vom 22.12.2016


Geflügelpest-Verordnung in Kraft

Mit 10. Jänner 2017 ist die Geflügelpestverordnung des Bundes in Kraft.
Das Ziel ist, eine Ansteckung des Hausgeflügels durch Wildvögel zu verhindern.

Anbei das offizielle Schreiben der BH Graz-Umgebung vom 9.1.2017.


Volksbegehren "Gegen TTIP/CETA"

Der Eintragungszeitraum ist von Montag, 23. Jänner bis Montag, 30. Jänner 2017.
Die Verlautbarung mit den genauen Zeiten für die Gemeinde Weinitzen hier als pdf.


Christbaumentsorgung Weinitzen

Sie haben die Möglichkeit, die Christbäume zur Grünschnittsammelstelle (nahe Bauhof und Funcourtplatz) zu bringen.


Ewald Amhofer neuer Gemeindekassier

Wechsel beim Amt des Gemeindekassiers: Hans Werner Tüchler zog sich nach 35 Jahren aus der Gemeindepolitik zurück. Sein Nachfolger als Kassier ist seit der Gemeinderatssitzung vom 10. Mai 2016 Ewald Amhofer.

Auf den freien Platz der Liste Tüchler im Gemeinerat folgte nun Andrea Oberzalek nach.


Volksschule Weinitzen feierlich eröffnet

Am Sonntag, dem 18. Oktober 2015 wurde ich Volksschule Weinitzen offiziell mit einer Einweihungsfeier eröffnet.
In der Früh fand der Festgottesdienst mit Pfarrer Mag. Bierbauer statt. Vom Pfarrer wurde auch die neue Schule gesegnet.

Im Anschluss begrüßte Bürgermeister Josef Neuhold die rund 450 Gäste in der vollen Mehrzweckhalle.
Den klangvollen und stimmlichen Rahmen bildeten die Volksschülerinnen und Volkschüler gemeinsam mit dem Leherinnenteam. Musikalisch zeichnete sich der Musikverein unter Kapellmeister Gert Großschädl aus.
Der Musiverein Weinitzen und die Familienmusik Mayrold gestalteten auch das Frühschoppen.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Rede von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der die Wichtigkeit der Bildungseinrichtungen hervorstrich.

 

 


Aktion des Elternvereins für einen Schutzweg

Am 15.9. hat der Elternverein der VS Niederschöckl eine Demonstration organisiert um auf die Gefahr im Bereich der Bushaltestelle Heidemann für einige unsere Schulkinder hinzuweisen.
Wer diese Stelle kennt, weiß wie uneinsichtig diese Stelle für Fußgänger ist. Die Autos sind dort, trotz einer 50 km/h Beschränkung,  einfach zu schnell unterwegs, sodass auch bei großer Vorsicht, eine sichere Querung der Straße für ein Kind unmöglich ist. Um auf den sicheren Gehweg zur Schule zu gelangen müssen die Kinder der Tivolisiedlung die Straße an dieser Stelle kreuzen.
Damit ein Schutzweg auf dieser Landestrasse errichtet wird, müsste die Wohndichte dort jedoch größer sein. Wir begrüßen die gesetzlichen Vorgaben, um einen Wildwuchs von Zebrastreifen zu verhindern. Wir sind jedoch der Meinung, daß auf Grund der besonderen Gegebenheiten eine Ausnahme gerechtfertigt ist. Als einzige sichere Alternative käme der Transport dieser Kinder mit dem Schulbus in Frage. Dies würde nicht nur zusätzliche Kosten für die Gemeinde und der Eltern bedeuten, sondern wegen der kurzen Strecke auch unsinnig erscheinen.
Wir möchten reagieren, bevor ein Unglück passiert.
Um unsere Bezirkshauptmannschaft zu sensibilisieren finden noch zwei Veranstaltungen, jeweils Dienstag, den 22.9 und 29.9. von 6:45 bis 8:30 im Bereich der Bushaltestelle Niederschöckl(Heidemann)statt.
Auch wenn es sie jetzt nicht persönlich betrifft, bitten wir sie im Namen unserer Kinder zahlreich an unseren Demos teilzunehmen. Für  körperliche Stärkung mit Kaffee und Kuchen wird gesorgt.

Text vom Elternverein VS Niederschöckl, Monika Kerl


Neue Gemeindezeitung

Die aktuelle Gemeindeinformation- Amtliche Mitteilung - als pdf.

Achtung Korrektur: Das Pfarrfest am 6. September 2015 findet am Kirchplatz Mariatrost und NICHT in Weinitzen statt.




Impressionen von Sommerfesten



Brauchtumsfeuer

Laut der Brauchtumsfeuerverordnung des Landes Steiermark darf im heurigen Jahr  ein Sonnwendfeuer entweder am Samstag, dem 20.06.2015 oder am Sonntag, dem 21.06.2015 entfacht werden darf.


Landtagswahl 2015

Hier das Ergebnis der Landtagswahl 2015 für Weinitzen:
(im Vergleich mit 2010)

PDF- Ergebnis der Landtagswahl in Weinitzen


Gemeindezeitung vom Mai 2015


Angelobung im Gemeindeamt

Am 29. April 2015 fand im Gemeindeamt Weinitzen die Angelobung des Bürgermeisters und des Vizebürgermeisters statt.


Ergebnis der Konstituierenden Sitzung des Gemeinderates vom 28.4.2015:

Zum neuen Bürgermeister wurde vom Gemeinderat Josef Neuhold (ÖVP) gewählt, Vizebürgermeister wurde Peter Hopfer (ÖVP) und als Gemeindekassier wurde Hans Werner Tüchler (Liste Tüchler) gewählt.


Information zum Osterfeuer

Das Osterfeuer ist laut steirischer Brauchtumsfeuerverordnung in Weinitzen nur von 15 Uhr des Karsamstag bis 3 Uhr früh am Ostersonntag erlaubt.
Es darf nur trockenes biogenes Material (Holz etc.) verbrannt werden! Weiters müssen Mindestabstände von 50 Metern zu Gebäuden und öffentlichen Verkehrsflächen eingehalten werden. Zu Baumbeständen/Wald ist ein Abstand von 40 Metern einzuhalten.
Brauchtumsfeuer sind zu beaufsichtigen und abschließend verläßlich zu löschen.

Am Samstag, dem 21. Juni, ist ein Sonnwendfeuer erlaubt, es gelten dieselben Abstandsregeln.

Information des Landes Steiermark zum Brauchtumsfeuer als pdf

Verordnung des Landes Steiermark (Abstände und Sicherhei) als pdf


1. Dorffest in Weinitzen

Das erste Dorffest in Weinitzen war ein großer Erfolg. Auch das sonnige Wetter hat seinen Beitrag dazu geleistet.
Die "Woche Graz-Umgebung-Nord" hat Fotos dieser Veranstaltung online gestellt.

http://www.meinbezirk.at/graz-umgebung/leute/weinitzen-premiere-war-ein-riesenerfolg-d1477693.html

 

 

 


Gemeinderatswahl 2015 - Kundmachung des Ergebnisses

Hier kommen Sie zur Kundmachung über das Ergebnis der Gemeinderatswahl .


Achtung: Im Kindergarten Weinitzen sind für Herbst 2015 noch Plätze frei.
Anmeldung in der Niederschöcklstraße 44, 8044 Weinitzen bei Frau Perl unter 03132 2768-1.



Gemeindezeitung - Amtliche Mitteilung März 2015

Die Amtliche Mitteilung für März 2015 ist da:

Die Gemeindezeitung mit Informationen zur Gemeinderatswahl als pdf


Auch die Gemeinde Weinitzen fördert die Öffi-Jahreskarte („Jahreskarte Graz“) mit 171 Euro

In Anlehnung an die Förderung der Stadt Graz hat auch der Gemeindevorstand von Weinitzen eine Förderung für die „Jahreskarte Graz“ für das Jahr 2015 beschlossen.
Diese Förderung gilt für die vollpreisige, nicht übertragbare Jahreskarte, die die Zone 101 inkludiert.
Voraussetzung ist der Hauptwohnsitz in Weinitzen und die Vorlage der „Jahreskarte Graz“.

Anmerkung: Nicht gefördert werden spezielle Schüler-, Studenten- sowie Pensionistenkarten
Auch eine Doppelförderung ist nicht vorgesehen.


Gemeinderatswahl 2015

Die nächste Gemeinderatswahl in Weinitzen findet am 22. März 2015 statt.
Die Öffnungszeiten der Wahllokale sind von 7:00 bis 14:00 Uhr.

Es gibt zwei Wahlsprengel.
Sprengel 1 ist Weinitzen-Ost; Wahllokal ist in der Mehrzweckhalle Weinitzen, Niederschöcklstraße 44, 8044 Weinitzen.
Sprengel 2 ist Weinitzen-West; Wahllokal ist im Feuerwehr Rüsthaus,
Kirchweg 25, 8045 Weinitzen.

Die offizielle Wahlkundmachung als PDF


Vorgezogene Stimmabgabe und Wahlkarten

Am Freitag, 13. März 2015, hat von 17 bis 19 Uhr die vorgezogene Stimmabgabe für die Gemeinderatswahl im Gemeindeamt Weinitzen, Kirchplatz 4, 8044 Weinitzen stattgefunden. Einige Bürgerinnen und Bürger nahmen dieses Service wahr.

Hinweis: Sollten Sie an allen Wahlterminen verhindert sein, gibt es auch die Möglichkeit eine Wahlkarte zu beantragen. Dies können sie entweder mit der Anforderungskarte, die Sie per Post mit der Amtlichen Wahlinformation bekommen haben oder über www.wahlkartenantrag.at tun. (Achtung: Nur bis spätestens am vierten Tag vor dem Wahltag)
Auch persönlich ist eine Antragsstellung im Gemeindeamt möglich (bis spätestens am zweiten Tag vor dem Wahltag, 12 Uhr).
Telefonisch ist eine Antragsstellung nicht zulässig.


Einschreibung für das Kinderkrippenjahr 2015/2016

Sie können Ihr Kind ab sofort für das nächste Kinderkrippenjahr einschreiben.

Die Einschreibung ist bis spätestens Freitag, den 27. Februar 2015 unter telefonischer Terminvereinbarung bei der Leiterin Frau Cornelia Knoll möglich.

Angeboten wird eine
 Halbtagsbetreuung von 7 Uhr bis 13 Uhr und eine
 Ganztagsbetreuung von 7 Uhr bis 17 Uhr.

Nähere Informationen zur Bildungs- und Betreuungseinrichtung finden sie auf unserer Homepage.



Hinweis: Schulanmeldung Graz

Die Anmeldung in den städtischen Neuen Mittelschulen und der Polytechnischen Schule für das Schuljahr 2015/2016 erfolgt direkt in den einzelnen Schulen.
Zur Anmeldung sind die Schulnachricht und der Meldenachweis mitzubringen.
Anmeldetermin: 23. Februar bis 6. März 2015 in der Zeit von 8 bis 13 Uhr.


Neue Förderung des Landes Steiermark für Mehrlingsgeburten:

Eltern haben bei der Geburt von Zwillingen bzw. Drillingen ein Vielfaches an Kosten für die Anschaffung der Babyausstattung zu tragen.
Aus diesem Grund hat das Land Steiermark folgende Förderung beschlossen:
Für Mehrlingsgeburten ab dem 1. Jänner 2015 gibt es diese neue Förderung.
Für Zwillinge bekommt man 300 Euro, für Drillinge 600 Euro.

Infoblatt des Landes Steiermark (pdf) 


Die neue Gemeindezeitung vom Dezember 2014 ist da:

Gemeindezeitung als pdf.


Schuhkarton voller Hoffnung

Heuer haben wir, die Kinder und Eltern der Kinderkrippe und deren Freunde und Bekannte, bei der zur weltweit größten Geschenkaktion
„Weihnachten im Schuhkarton“ mitgemacht.
Durch die vielen Mitbringsel und Geschenke  konnten wir 14 Schuhkartons befüllen, weihnachtlich verpacken und auf die Reise nach Moldawien schicken.
Passend zum Krippenthema „Helfen – Teilen – Liebe und Freude schenken“   konnten wir unseren Kindern zeigen wie wichtig es ist,  hilfsbedürftigen Mädchen und Jungen etwas zu schenken.
Wir konnten so auch den Kindern zeigen, dass Teilen ein Lebensprinzip sein kann. Wie ein roter Faden zieht sich das Thema des „Helfens und Teilens“ durch unser Krippenjahr.
Wir als Kinderkrippe werden das nächste Jahr sicher wieder bei dieser Aktion teilnehmen, da es uns ein großes Anliegen war zu Helfen, sowie Liebe und Freude zur Weihnachtszeit zu verschenken.




Neuerung ab 1. November 2014 im Bereich Standesamt und Staatsbürgerschaft: Start des neuen Zentralen Personenstandsregisters (ZPR) und des Zentralen Staatsbürgerschaftsregisters (ZSR) für und in ganz Österreich

Ab diesem Datum dürfen nur mehr Urkunden aus dem zentralen ZPR/ZSR erstellt werden. Das Programm bereitet aber noch technische Probleme, daher wird für die Ausstellung von Urkunden - zumindest in der Anfangsphase - mit Wartezeiten zu rechnen sein. Für sämtliche standesamtliche und staatsbürgerschaftsrechtliche Beurkundungen sind nach wie vor alle notwendigen Unterlagen vorzulegen.

Gleichenfeier für die neue Volksschule Weinitzen

Am Donnerstag, dem 30. Oktober 2014, fand nach rund 4 Monaten Bauzeit bereits die Gleichenfeier für die Volksschule Niederschöckl statt.


Neuerung ab 1. November 2014 im Bereich Standesamt und Staatsbürgerschaft: Start des neuen Zentralen Personenstandsregisters (ZPR) und des Zentralen Staatsbürgerschaftsregisters (ZSR) für und in ganz Österreich

Ab diesem Datum dürfen nur mehr Urkunden aus dem zentralen ZPR/ZSR erstellt werden. Das Programm bereitet aber noch technische Probleme, daher wird für die Ausstellung von Urkunden - zumindest in der Anfangsphase - mit Wartezeiten zu rechnen sein. Für sämtliche standesamtliche und staatsbürgerschaftsrechtliche Beurkundungen sind nach wie vor alle notwendigen Unterlagen vorzulegen.


Die Gemeindezeitung vom Oktober 2014 ist da:

Gemeindezeitung als pdf.


Ab Oktober 2015 keine Ordination in der Volksschule mehr

Ab 1. Oktober 2015 findet keine Diensttagsordination von
Frau Dr. Schliefsteiner in der Volksschule Weinitzen mehr statt.

Die Ordinationszeiten am Ursprungsweg 111 in Graz bleiben unverändert:

Montag 8 bis 11 Uhr und 15 bis 18 Uhr
Dienstag von 8 bis 11 Uhr
Mittwoch von 8 bis 13 Uhr
Donnerstag von 8 bis 11 Uhr
Freitag von 8 bis 11 Uhr

Telefon: 0316 6913 04


Heizkostenzuschuss 2014

Der Heizkostenzuschuss kann zwischen 6. Oktober und 5. Dezember 2014 in der Gemeinde beantragt werden.
Einkommensgrenzen: 1001 Euro für Einzelpersonen, 1500,50 Euro für Paare. (Monatslohn mal 14 durch 12!), auch Kinder werden berücksichtigt. Bezieher der Wohnbeihilfe NEU bekommen keinen Zuschuss.


Zivilschutz Probealarm in ganz Österreich

am Samstag, 4. Oktober 2014 von 12 bis 12.45 Uhr

Mehr Information unter: http://www.zivilschutzverband.at/de_at/home/166



Neues Semesterprogramm der Sportskanonen Weinitzen:

Sport-Programm Wintersemester für Kinder


Der Musikverein Weinitzen berichtet
Mit dem neuen Schul- und Kindergartenjahr erweitert der Musikverein Weinitzen sein Angebot an Instrumentalunterricht. Ab Herbst 2014 bieten wir auch Blockflötenunterricht an und freuen uns, dafür eine erfahrene Blockflötenlehrerin, Eva Auer, gewonnen zu haben. Wenn Sie oder Ihr Kind Interesse am Blockflötenunterricht haben, dann melden Sie sich einfach bei unserer Jugendreferentin Heike Kolaric (0680/1341397 oder heike.kolaric@aon.at).
Außerdem möchten wir auf einen Termin hinweisen und Sie bitten, sich diesen Termin vorzumerken: Am 12. Oktober 2014 veranstaltet der Musikverein Weinitzen gemeinsam mit dem  Kindergarten und der Volksschule das 10-Kinderliederkonzert für Chor und Blasmusik. Wir möchten Sie alle herzlich einladen, bei diesem Konzert dabei zu sein.


Die neue Gemeindezeitung vom August 2014:

Gemeindezeitung (pdf)


Sportlerehrung im Gemeindeamt Weinitzen

Am 27. Juni 2014 wurden verdienstvolle Sportler der Gemeinde Weinitzen geehrt. Im Beisein des Musikvereins und des Gemeinderates wurden bei einer netten, kleinen Feier Frau Alexandra Prosser (Schwimmen), Jacob Zurl (Radsport) und die Brüder Marco und Luca Dallago (Ice Cross Downhill) für ihre außerordentlichen sportlichen Leistungen in Anwesenheit ihrer Familien gewürdigt.


Präsentation der Gemeinde Weinitzen in der Woche
Graz-Umgebung Nord


Ende Mai war eine Präsentation von Weinitzen in der Woche Graz-Umgebung Nord. Ein Auszug davon befindet sich auch im Internet unter:
http://www.meinbezirk.at/weinitzen/magazin/vieles-wird-neu-in-weinitzen-d967342.html



Spatenstich Volksschule Weinitzen

Am Montag, dem 16. Juni 2014, erfolgte bei strahlendem Wetter der Spatenstich für die neue Volksschule Weinitzen.
Vom Land Steiermark beehrte uns die zweite Landtagspräsidentin
Mag. Ursula Lackner und nahm gemeinsam mit Bürgemeister
Hans Werner Tüchler die Baueröffnung vor.
Weiters nahmen Teil (1. Bild von rechts): Baumeister Ing. Vollmann,
GR Evelyn Gruber, Ing. Josef Walchensteiner, Architekt DI Hans Mesnaritsch, VSDir Elfriede Narat, Archtekt DI Franz-Georg Spannberger und Vizebgm. Karl Celedin


Neues aus der Gemeinderatssitzung vom 3. Juni 2014:

- auf Antrag des Bürgermeisters wurden eine Wasserleitungsordnung und eine Wassergebührenordnung der Gemeinde Weinitzen beschlossen. Beide Ordnungen sind als PDF einsehbar und hängen nun an der Amtstafel der Gemeinde Weinitzen zur Ansicht.

weitere Beschlüsse des Gemeinderats in der Rubrik Politik und Verwaltung.


Präsentation der Gemeinde Weinitzen in der Woche
Graz-Umgebung Nord


Ende Mai war eine Präsentation von Weinitzen in der Woche Graz-Umgebung Nord. Ein Auszug davon befindet sich auch im Internet unter:
http://www.meinbezirk.at/weinitzen/magazin/vieles-wird-neu-in-weinitzen-d967342.html



Manuel Lux aus Weinitzen erfolgreich beim Robocup

Mit seinem Team der HTL-Weiz hat sich unser Gemeindebürger Manuel Lux in einem Wettbewerb für Roboter-Technologie den Sieg errungen.
Er und seine Kollegen haben sich damit sogar für die WM in Brasilien im Juli 2014 qualifiziert. Wir gratulieren!


Rad und Bahn 2014

Unter www.verkehr.steiermark.at sind die neuen Tourenbroschüren und neue Fahrplanbroschüren für Rad- und Bahntouren erhältlich. Auch im Gemeindeamt Weinitzen liegen Exemplare auf.


Die neue Gemeindezeitung für Ostern 2014 ist online:

Gemeindezeitung April 2014 als pdf.


Ostern 2014: Wichtige Informationen zum Brauchtumsfeuer

Alle Informationen zum Thema: "Brauchtumsfeuer, worauf ist zu achten?", finden Sie auf der Homepage der Abfallwirtschaft Steiermark.

Rechtsgrundlage: Steirische Brauchtumsfeuer Verordnung


Marco Dallago aus Weinitzen ist Weltmeister!

Die Gemeinde Weinitzen freut sich, dass Marco Dallago aus Weinitzen am
23. März 2014 den Weltmeistertitel im "Ice-Cross Downhill" errungen hat.
Vor 110.000 begeisterten Zusehern errang er den Sieg bei der WM in Quebec (Kanada). Sein Bruder Luca Dallago konnte auch einen Stockerlplatz erreichen, er wurde Dritter.


Marco Dallago (Bildmitte), rechts daneben Luca
(Copyright Red Bull)

Wir gratulieren!

Berichte über den Weltmeister in den Medien:

http://www.kleinezeitung.at/sport/mehrsport/3583240/wm-krone-geht-steiermark.story

http://www.laola1.at/de/wintersport/sonstiges/dallago-gewinnt-titel-quebec/page/80199--191--.html